Archiv der Kategorie: Allgemein

Ziegenkäse im Zucchiniblatt

Ziegenkäse im Zucchiniblatt

2 Zucchini
2 Blätter Gelatine
300 g Ziegenweichkäse
Salz
Pfeffer
Thymianblätter

Zubereitung:
1,5 Blätter Gelatine in Wasser einweichen. 2 Zucchini längs in dünne Scheiben schneiden. Auf Blech (Backpapier) legen und kurz angrillen. Ziegenweichkäse mit Salz, Pfeffer und Thymianblättern glatt rühren. Gelatine auflösen, mit dem Käse verrühren. De Masse dann in einen Spritzbeutel füllen. 6 bis 8 gegrillte Zucchinischeiben mit Längsseiten überlappend auf einer Klarsichtfolie ausbreiten, pfeffern und salzen. Je nach Streifen Käsemasse auf das untere Ende spritzen. Zucchini mit Hilfe der Folie einrollen.
Vorgang mit dem Rest der Zutaten wiederholen.

Fazit:
Ei wenig knifflig am Anfang, doch dann ein Kinderspiel und einfach nur köstlich im Geschmack.

Kichererbsen Mehlbällchen (frittierte)

Kichererbsen Mehlbällchen (frittierte)

Zutaten sind für 2 Personen ausgelegt

2 Kartoffeln
2 Zwiebeln
1/8 Blumenkohl
250 g Blattspinat
1 TL Salz
1/2 TL Kurkuma
1/4 TL Chili Pulver
1/2 TL Garam Masala
1/2 TL Backpulver
Öl
Kichererbsenmehl

Zubereitung:
Den Blumenkohl waschen und klein schneiden. Die Kartoffeln schälen und klein schneiden. Den Blattspinat grob hacken, Zwiebeln klein schneiden. Kartoffeln, Zwiebeln, Blumenkohl, Blattspinat und die Gewürze in einer Schüssel verrühren. Mit Kichererbsenmehl alles zusammen mischen. Wenns nötig ist ein wenig Wasser dazu geben.
Sie solltem mit 3 Handvoll Kichererbsenmehl beginnen und dann die Menge erhöhen, bis man das Gefühl hat, dass die Masse zusammenklebt. Mit der Hand kleine Bällchen formen und in heißem Öl frittieren, bis sie goldbraun sind.
Die Zubereitung dauert ca. 20 Minuten.

Fazit:
Der Schwierigkeitsgrad ist einfach. Das Ergebnis ist verdammt lecker!

Avocado-Salat afrikanischer Art

Avocado-Salat afrikanischer Art

Zutaten sind für 4 Personen ausgelegt

1 Ei hartgekocht
1/2 rote Zwiebel
1 TL Salz
1 Zitrone gepresst
2 EL Rotweinessig
100 ml Olivenöl
4 Tomaten
1/2 Eisbergsalat
2 Avocados
schwarzen Pfeffer

Zubereitung:
Für die Sauce:
Die Zwiebel abziehen und ganz fein würfeln.  Das Ei pellen und klein hacken. Ei, Zwiebel, Salz, Zitronensaft und Essig verrühren danach das Öl unterschlagen.
Für den Salat:
Die Tomaten in Scheiben und den Eisbergsalat in kleine Stücke schneiden. Den Eisbergsalat zusammen mit den Tomatenscheiben auf einer Salatplatte anrichten. Die Avocados halbieren, die Hälften gegeneinander drehen, aufklappen, den Kern herausnehmen, dann schälen und in Streifen schneiden. Auf dem Salat verteilen, mit Zitronensaft beträufeln, Salatsauce darüber gießen und mit schwarzem Pfeffer bestreuen.
Die Zubereitungszeit beträgt in etwa 15 Minuten.

Fazit
Es ist schnell und einfach herzurichten. Absolut zum Geniessen.

Kokusplätzchen

Kokusplätzchen

250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
250 g Puderzucker
1 Ei
250 g Fett
250 g Kokosraspeln

Zubereitung:
Alle Zutaten summen tun und verkneten. Das GAnze dann eine halbe Stunde kühl stellen. Danach den Teig ausrollen und mit Formen ausstechen.Den Ofen vorheizen und dann ein Blech mit Backpapier auslegen und die ausgestochenen Kekse rauf legen. Ein Backblech ca. 10 min im Ofen lassen.

Fazit:
Zubereitung dauert ca. 45 Minuten. Sehr lecker sind die Kekse goldbraun zu geniessen.

Kekse ala conzi

Kekse ala conzi

Zutaten:

500 g Mehl
200 g Zucker
300 g Sanella
1 Päckchen Packpulver
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
100 g Haselnusskerne (gemahlen)

Zubereitung:
Alle Zutaten zusammenkneten…Der Teig muss glatt und fettig sein. Ein Geheimnis ist ein dolles Klopfen des Teiges.
Den Teig danach ausrollen und Formen ausstechen. Das Backblech mit Backpapier auslegen und Kekse verteilen. Ofen vorheizen und bei 200° C die Kekse backen lassen.

Fazit:
Zubereitung dauert ca. 30 Minuten. Sehr lecker sind die Kekse goldbraun zu geniessen.

Mai Tai

Mai Tai

Der Cocktail gehört zu den Oldies unter den Cocktails.

Alkoholika:
1.5 cl Curaçao Triple Sec
3 cl Rum braun (Appleton Estate V/X Rum)
3 cl Rum braun (Saint James Royal Ambre)

Nichtalkoholika:
0.75 cl Zuckersirup
0.75 cl Mandelsirup
2 cl Limettensaft

Garnitur:
zwei schwarze Trinkhalme
einen frischen Minzezweig oder
auch nur ein Blatt Minze auf den Drink legen

Zubereitung:
Alle Zutaten im Shaker mit viel Crushed Ice kräftig schütteln, danach alles in ein großes Longdrinkglas samt dem zerstossenem Eis abgiessen. Zusätzlich noch mit Crushed Ice bis zum Glasrand auffüllen. Wenn noch ein spezielles Aroma gewünscht ist, können 2 frische Minzeblätter im Shaker mit gemixt werden.


B-52

B-52

Der Cocktail wird im Schnapsglas serviert.
Der Shortdrink B-52 schlürft man durch einen Strohhalm, während der hochprozentige Rum obenauf mit blauer Flamme verbrennt.

Alkoholika:
2 cl Bailey’s Irish Cream
2 cl Kaffeelikör (Kahlua oder Tia Maria)
1 cl Rum Overproof (Old Pascas 73%)

Garnitur:
Strohhalm

Zubereitung:
Zuerst den Tia aria, ein exotischer Kaffee-Vanille-Liqueur, dicht gefolgt von Baileys Original Irish Cream im Verhältnis 1:1 in ein kleines, ca. 6 cl fassendes und hitzebeständiges Glas geben. Dabei darauf achten, daß die Liqueure nicht allzusehr ineinander fließen. Statt Tia Maria nehmen viele auf Kahlua als Kaffelikör.

Obenauf dann eine Schicht von maximal 1 cl hochprozentigem Rum (früher Captain Morgan’s, jetzt z.B. Old Pascas 73%) geben, dessen mind. 70 Prozente dann auch gleich mit Hilfe eines Feuerzeuges entzündet werden.

Einen Strohalm hineinstecken, kurz durchatmen und ganz schnell austrinken. Vorsicht! Der Strohalm mag keine Hitze! Deshalb muss man schnell sein.

Pussy Cat

Pussy Cat

Der Cocktail ist alkoholfrei!

Nichtalkoholika:
5 cl Orangensaft
4 cl Ananassaft
2 cl Bananensaft
1 cl Kirschsaft,
2 cl Kokosnußcreme
1 cl Zitronensaft
1 cl Mandelsirup

Garnitur:
1 Kirsche

Zubereitung:
Alle Nichtalkoholika ausser den Kirschsaft im Shaker mit Eiswürfeln gut schütteln und in ein Glas auf crashed Ice abseihen. Den Kirschsaft vorsichtig dazugeben und mit einer Kirsche garnieren.