Archiv der Kategorie: Pasta

Spaghetti Bolognese

Zutaten für 4 Personen:
Olivenöl
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 Möhre
1 Selleriestange
500 g Hackfleisch
500 ml Rinderbrühe
280 ml Rotwein
800 g Tomaten
1 EL Zucker
7 g frische glatte Petersilie
500 g Spaghetti
Parmesan

Zubereitung:
Erhitzen Sie einen Schuß Olivenöl in einer großen Pfanne. Zwiebel, Knoblauch, Sellerie und Möhre zerkleinert 5 Minuten dünsten bis das Gemüse angebräunt ist.
Bei  großer Hitze das Hackfleisch zerkleinert anbräunen. Dann die Brühe und den Wein zugießen, zerkleinerte Tomaten, Zucker und  zerhackte Petersilie unterrühren.
Die Sauce aufkochen lassen und bei niedriger Hitze 90 Minuten köcheln lassen.  Gelegentlich umrühren und zum Schluss abschmecken. Wenn nötig mit Gewürzen nachwürzen.
Kurz vor dem Servieren die Spagetti in einem großen Topf mit kochendem  Salzwasser „al dente“ kochen.  Abtropfen lassen und auf tiefe Teller verteilen. Die Sauce darüber geben und mit Parmesan bestreuen.

Fazit:
Einfaches klassisches Gericht aber man kann sich drauf verlassen, dass es schmeckt.

Walnuß-Tomaten-Pesto

Walnuß-Tomaten-Pesto

Zutaten für 350 ml

100 g Walnußkerne
50 g geriebener Parmesankäse
100 g in Öl eingelegte Tomaten
150 ml Olivenöl (nativ extra)
Pfeffer

Zubereitung:
Walnußkerne fein hacken oder im Mörser zerstampfen. Parmesankäse dazugeben. Die Tomaten gut abtropfen lassen. Zusammen mit Olivenöl und Pfeffer zum Parmensan-Walnuß-Mix geben. Alles gut vermischen.

Fazit:
Die Pesto passt gut zu Nudeln, aber auch zu Gebratenem, gegrilltem Kalbs-oder Schweinefleisch oder zu Käse.

Spinat-Pesto

Spinat-Pesto

Zutaten für 300 ml

1000 g Spinatblätter
Salz
50 g Pinienkerne
50 g Parmesankäse
150 ml Olivenöl (nativ extra)
3 gepresste Knoblauchzehen

Zubereitung:
Die Spinatblätter waschen, trocken schleudern und einige Blätter im Mörser mit einer kleinen Prise Salz zu einem Brei zerreiben. Weitere Blättchen zugeben und so nach und nach allen Spinat zu einem Brei verreiben. Pinienkerne zugeben und zerreiben, bis sie nur noch helle kleine Punkte sind. Frisch geriebenen Parmesankäse, Olivenöl und die gepressten Knoblauchzehen unterrühren.

Fazit:
Absolut lecker und einfach in der Zubereitung. Besonders zu empfehlen zu grünen Tagliatelle.

Spaghetti in Sahnesoße mit Pfifferlingen

Spaghetti in Sahnesoße mit Pfifferlingen

Zutaten für 4 Personen:

500 g Spaghetti
300 g Pfifferlinge
3 EL Olivenöl
Saft einer 1/2 Zitrone
20 kleine Salbeiblättchen
200 ml Sahne
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Die Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Zwischenzeitlich die Pilze putzen, gegeben falls zerkleinern, dann in heißem Olivenöl kurz und kräftig anbraten, salzen und pfeffern. Salbei, Zitronensaft einrühren und die Sahne angiessen, abschmecken. Spaghetti mit der Pfifferlingssoße in einer Schüssel vermischen gut pfeffern und servieren.

Fazit:
Einfach gehts schon gar nicht mehr um so lecker zu speisen!

Bandnudeln mit frischem Lachs

Bandnudeln mit frischem Lachs

Zutaten für 4 Personen:

400 g Lachsfilet, frisch, ohne Haut
1 Schalotte oder Lauchzwiebel
1 EL Butter oder Öl
1 TL Tomatenmark
125 ml Wein, weiß, trocken
1 EL Weinbrand
300 ml süße Sahne
500 g Bandnudeln
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Das Lachsfilet mit einem scharfen Messer der Länge nach halbieren und dann quer in fingerbreite Streifen schneiden. Die Schalotte oder Lauchzwiebel abziehen und fein hacken. Das Fett in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin bei schwacher Hitze glasig braten. Tomatenmark, Weißwein und Weinbrand in die Pfanne geben und bei starker Hitze einkochen lassen. Die Sahne nach und nach zugießen, ebenfalls einkochen lassen und mit Pfeffer abschmecken.
Die Nudeln bissfest kochen. Den Lachs in der Sauce 1 Minute ziehen, aber nicht kochen lassen. Die Nudeln abgießen und mit der Lachssahne mischen.

Fazit:
Der Schwierigkeitsgrad ist einfach und die Zubereitung dauert ca. 20 Minuten. Ich persönlich mag Pasta sehr gern und das war wirklich ein Genuss und auch absolut einfach anzurichten.