Schlagwort-Archive: Käse

Spaghetti Bolognese

Zutaten für 4 Personen:
Olivenöl
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 Möhre
1 Selleriestange
500 g Hackfleisch
500 ml Rinderbrühe
280 ml Rotwein
800 g Tomaten
1 EL Zucker
7 g frische glatte Petersilie
500 g Spaghetti
Parmesan

Zubereitung:
Erhitzen Sie einen Schuß Olivenöl in einer großen Pfanne. Zwiebel, Knoblauch, Sellerie und Möhre zerkleinert 5 Minuten dünsten bis das Gemüse angebräunt ist.
Bei  großer Hitze das Hackfleisch zerkleinert anbräunen. Dann die Brühe und den Wein zugießen, zerkleinerte Tomaten, Zucker und  zerhackte Petersilie unterrühren.
Die Sauce aufkochen lassen und bei niedriger Hitze 90 Minuten köcheln lassen.  Gelegentlich umrühren und zum Schluss abschmecken. Wenn nötig mit Gewürzen nachwürzen.
Kurz vor dem Servieren die Spagetti in einem großen Topf mit kochendem  Salzwasser „al dente“ kochen.  Abtropfen lassen und auf tiefe Teller verteilen. Die Sauce darüber geben und mit Parmesan bestreuen.

Fazit:
Einfaches klassisches Gericht aber man kann sich drauf verlassen, dass es schmeckt.

Walnuß-Tomaten-Pesto

Walnuß-Tomaten-Pesto

Zutaten für 350 ml

100 g Walnußkerne
50 g geriebener Parmesankäse
100 g in Öl eingelegte Tomaten
150 ml Olivenöl (nativ extra)
Pfeffer

Zubereitung:
Walnußkerne fein hacken oder im Mörser zerstampfen. Parmesankäse dazugeben. Die Tomaten gut abtropfen lassen. Zusammen mit Olivenöl und Pfeffer zum Parmensan-Walnuß-Mix geben. Alles gut vermischen.

Fazit:
Die Pesto passt gut zu Nudeln, aber auch zu Gebratenem, gegrilltem Kalbs-oder Schweinefleisch oder zu Käse.

Spinat-Pesto

Spinat-Pesto

Zutaten für 300 ml

1000 g Spinatblätter
Salz
50 g Pinienkerne
50 g Parmesankäse
150 ml Olivenöl (nativ extra)
3 gepresste Knoblauchzehen

Zubereitung:
Die Spinatblätter waschen, trocken schleudern und einige Blätter im Mörser mit einer kleinen Prise Salz zu einem Brei zerreiben. Weitere Blättchen zugeben und so nach und nach allen Spinat zu einem Brei verreiben. Pinienkerne zugeben und zerreiben, bis sie nur noch helle kleine Punkte sind. Frisch geriebenen Parmesankäse, Olivenöl und die gepressten Knoblauchzehen unterrühren.

Fazit:
Absolut lecker und einfach in der Zubereitung. Besonders zu empfehlen zu grünen Tagliatelle.

Frischkäse-Wrapper

Frischkäse-Wrapper

Zutaten für 4 Personen:

200 g Shitake Pilze
4 TL Olivenöl
2 EL Limettensaft
2 TL Sojasoße
1 TL Honig
Jodsalz
Pfeffer
einige Blätter Radicchio
4 EL Frischkäse
4 Tortilla-Wrapper
etwas Kresse

Zubereitung:
Shitake Pilze putzen und in Scheiben schneiden. 2 TL öl in einer Pfanne erhitzen, Pilze darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Limettensaft, Sojasoße und Honig verrühren. Mit den Pilzen vermischen und abkühlen lassen. Radicchio klein schneiden. Frischkäse und 1EL Wasser glatt rühren. Übrig gebliebenes Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Wrapper darin von beiden Seiten kurz aufbacken und herausnehmen. Vorbereitete Zutaten zusammen mit der Kresse auf dem Wrapper verteilen und aufrollen.

Fazit:
Schnelles und leichtes Essen.

Ziegenkäse im Zucchiniblatt

Ziegenkäse im Zucchiniblatt

2 Zucchini
2 Blätter Gelatine
300 g Ziegenweichkäse
Salz
Pfeffer
Thymianblätter

Zubereitung:
1,5 Blätter Gelatine in Wasser einweichen. 2 Zucchini längs in dünne Scheiben schneiden. Auf Blech (Backpapier) legen und kurz angrillen. Ziegenweichkäse mit Salz, Pfeffer und Thymianblättern glatt rühren. Gelatine auflösen, mit dem Käse verrühren. De Masse dann in einen Spritzbeutel füllen. 6 bis 8 gegrillte Zucchinischeiben mit Längsseiten überlappend auf einer Klarsichtfolie ausbreiten, pfeffern und salzen. Je nach Streifen Käsemasse auf das untere Ende spritzen. Zucchini mit Hilfe der Folie einrollen.
Vorgang mit dem Rest der Zutaten wiederholen.

Fazit:
Ei wenig knifflig am Anfang, doch dann ein Kinderspiel und einfach nur köstlich im Geschmack.