Schlagwort-Archive: Knoblauch

Spaghetti Bolognese

Zutaten für 4 Personen:
Olivenöl
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 Möhre
1 Selleriestange
500 g Hackfleisch
500 ml Rinderbrühe
280 ml Rotwein
800 g Tomaten
1 EL Zucker
7 g frische glatte Petersilie
500 g Spaghetti
Parmesan

Zubereitung:
Erhitzen Sie einen Schuß Olivenöl in einer großen Pfanne. Zwiebel, Knoblauch, Sellerie und Möhre zerkleinert 5 Minuten dünsten bis das Gemüse angebräunt ist.
Bei  großer Hitze das Hackfleisch zerkleinert anbräunen. Dann die Brühe und den Wein zugießen, zerkleinerte Tomaten, Zucker und  zerhackte Petersilie unterrühren.
Die Sauce aufkochen lassen und bei niedriger Hitze 90 Minuten köcheln lassen.  Gelegentlich umrühren und zum Schluss abschmecken. Wenn nötig mit Gewürzen nachwürzen.
Kurz vor dem Servieren die Spagetti in einem großen Topf mit kochendem  Salzwasser „al dente“ kochen.  Abtropfen lassen und auf tiefe Teller verteilen. Die Sauce darüber geben und mit Parmesan bestreuen.

Fazit:
Einfaches klassisches Gericht aber man kann sich drauf verlassen, dass es schmeckt.

Reis – Hähnchen Pfanne

Reis – Hähnchen Pfanne

Zutaten für 4 Personen:

250 g Naturreis
4 Hühnerbrustfilets (ca. 500 g)
1 mittelgroße Zwiebel
1 Fleischtomate (200 g)
2 EL Öl
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer
1/2 TL scharfes Paprikapulver
1 EL Butter
1 Bund Petersilie

Zubereitung:
Reis im kochendem Salzwasser etwa 20 min darin bißfest garen. In einem Sieb abgießen und gründlich abtropfen lassen. Paprika halbieren und von Samen und Scheidwänden befreien, waschen und in Streifen schneiden. Die Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Tomate überbrühen, häuten, entkernen und würfeln. Brustfilets in grobe Stücke schneiden.
Das Öl in der Pfanne erhitzen, die Hähnchenstücke zugeben und 5 min anbraten. Knoblauch dazupressen und das Fleisch mit Salz, Paprika und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
Die Butter in der Pfanne schmelzen. Zwiebeln und Paprikastreifen zugeben und bei milder Hitze anbraten. Den Reis und die Tomatenstücke zufügen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.
Die Brustfilets darauflegen, Deckel schliessen und bei milder Hitze 10 min garen. Die Petersilie waschen, abzupfen, fein hacken und vor dem Servieren püber das Gericht streuen.

Fazit:
Preiswert, Gesund und absolut lecker! Vorbereitungszeit 20min und die Garzeit 30 min.

Zucchini – Auberginen – Auflauf


Zucchini – Auberginen – Auflauf

Zutaten für 4 Personen

600 g Kartoffeln
100 g Aubergine
100 g Zucchini
7 EL Olivenöl
2 Dosen Tomatenwürfel
1 Zwiebeln
2 EL Olivenöl
175 g Mozzarella
75 g Bergkäse
Pfeffer und Salz
frische Kräuter Knoblauch


Zubereitung:

Die Zucchini und Auberginen halbieren und dann in Scheiben schneiden. Diese nun mit Salz bestreuen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Später die Auberginen und Zucchini abtupfen.
Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Auberginen sowie die Zucchini jeweils getrennt glasig braten und auf Küchenkrepp abtropfen. Knoblauch und Zwiebeln würfeln, in Olivenöl glasig dünsten, mit Pfeffer, Salz und italienischen Kräutern würzen und unter die Tomaten rühren.

Alle Zutaten in eine Auflaufform geben darüber fein geriebenen Bergkäse streuen. Den Auflauf ca. 15 Minuten bei 180° auf der mittleren Schiene in den vorgeheiztem Herd backen.
Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Kartoffeln dazugeben. Kartoffeln pellen, vierteln und in Olivenöl braten. Mit Pfeffer, Salz und Kräutern der Provence würzen und als Beilage reichen.
Zubereitung dauert ca. 45 Minuten

Fazit:
Es ist einfach in der Zubereitung und schmeckt total super!

Spinat-Pesto

Spinat-Pesto

Zutaten für 300 ml

1000 g Spinatblätter
Salz
50 g Pinienkerne
50 g Parmesankäse
150 ml Olivenöl (nativ extra)
3 gepresste Knoblauchzehen

Zubereitung:
Die Spinatblätter waschen, trocken schleudern und einige Blätter im Mörser mit einer kleinen Prise Salz zu einem Brei zerreiben. Weitere Blättchen zugeben und so nach und nach allen Spinat zu einem Brei verreiben. Pinienkerne zugeben und zerreiben, bis sie nur noch helle kleine Punkte sind. Frisch geriebenen Parmesankäse, Olivenöl und die gepressten Knoblauchzehen unterrühren.

Fazit:
Absolut lecker und einfach in der Zubereitung. Besonders zu empfehlen zu grünen Tagliatelle.

Tagliatelle mit Perlhuhn-Soße

Tagliatelle mit Perlhuhn-Soße

3 kg Tomaten
500 g Tagliatelle
1 Perlhuhn
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
6 EL Olivenöl
Basilikum
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, entkernen und pürieren. Tagliatelle in kochendem Salzwasser garen. Das Perlhuhn mit Knochen in 3 bis 4 cm große Stücke schneiden, mit Knoblauchzehen und heissem Olivenöl anschwitzen. Perlhuhnstücke zugeben, 15 min braten bis sie gar sind.Das Tomatenpüree zufügen, salzen und pfeffern. Aufkochen und noch 5 min garen. 1/2 Bund Basilikum unterrühren und mit den abgetropften Nudeln mischen.

Fazit:
Verdammt lecker und total easy in der Zubereitung!

Möhrensalat

Möhrensalat

Zutaten für 4 Personen

500 g Karotten
2 Knoblauchzehen
4 El Weißweinessig
4 El Öl
½ TL Paprika
1 TL Oregano
1 TL Kümmel
Pfeffer
Salz

Zubereitung:

Karotten schälen, schräg in Scheiben schneiden und in etwas Wasser in 10 Min bissfest kochen.
Währenddessen den Knoblauch schälen, fein hacken und in einer Schüssel mit Öl, Essig, Salz, Pfeffer, Paprika und den Kräutern verrühren.
Die Karotten abtropfen, in der Sauce wenden und mindestens Für eine Stunde abgedeckt ziehen lassen und gelegentlich vorsichtig umrühren.

Fazit:
Der Schwierigkeitsgrad ist einfach und die Zubereitung dauert ca. 25 Minuten. Sehr lecker!

Karotten Sauce Kräuter Knoblauch Salat

Bruschetta mit Paprika

Bruschetta mit Paprika eine der beliebtesten italienischen Vorspeisen

Zutaten für 4 Personen:

8 Scheiben Ciabatta
3 rote Paprika
2 Knoblauchzehen
2 TL gehacktes Oregano
2 EL Zitronensaft
5 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

1. Die Paprika im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten grillen. Dann kurz in eine Schüssel mit Eiswasser geben, anschließend die Schale abziehen, Stiele und Kerne entfernen. In feine Streifen schneiden.

2. Inzwischen die Brotscheiben knusprig rösten.

3. Alle Zutaten verrühren. Die Paprikastreifen darin wenden und zusammen mit dem Dressing auf die Brotscheiben verteilen. Sofort servieren.

Apfel – Curry – Suppe

Apfel – Curry – Suppe

Zutaten für 4 Personen

2 Äpfel
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Ingwer, geriebener
300g Lauch
ein Schuss Weisswein
1 TL Currypulver, (mild)
500 ml Hühnerbrühe
125 ml Sahne
100 ml Kokosmilch
Butter nach Eigenbelieben

Zubereitung:

Einen Teil der Äpfel in kleine Würfel, den anderen in grobe Stücke schneiden. Die kleinen Würfel mit Zitronensaft beträufeln und beiseite stellen. Lauch, Knoblauch, Ingwer und grobe Apfelstückchen kurz anbraten und den Curry nur ganz kurz(!) mitrösten. Mit Weißwein ablöschen, Hühnerfond aufgießen und alles weichkochen lassen. Dann die Sahne und die Kokosmilch dazugeben. Alles mit dem Pürierstab fein aufmixen, durch ein Sieb passieren und abschmecken. Die vorhin weggestellten kleinen Apfelwürfel kurz in Butter schwenken und als Einlage in die Suppe geben.

Fazit:
Der Schwierigkeitsgrad ist normal und die Zubereitung dauert ca. 25 Minuten. Ich persönlich bin IndischFan und das war wirklich ein Genuss und auch sehr einfach anzurichten.